Der Bauhaus-Stil ist 100 Jahre alt geworden. 1919 wurde diese architektonische Kunstrichtung von Walter Gropius in Weimar gegründet und findet sich auch prominent in Israel: In Tel Aviv gibt es rund 4000 Gebäude im Bauhaus-Stil – mehr als an jedem anderen Ort der Erde. Aufgrund dieser Architektur ist die „Weiße Stadt“ im Zentrum von Tel Aviv zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt worden. 

Das „Engel Haus“ am Rothschild Boulevard 84 in Tel Aviv, gebaut im Bauhaus-Stil. 2004 sind die Stadtteile von Tel Aviv-Jaffa, wo viele Gebäude mit der Bauhaus-Architektur stehen – genannt die „Weiße Stadt“ -, zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt worden. Typische Elemente dieses Baustils sind Säulenpfeiler, Flachdächer, weiße Putzfassaden, tiefe Balkone und Sonnenschutzblenden. Tel Aviv-Jaffa weist mit rund 4.000 Gebäuden im Bauhaus-Stil mehr Beispiele dieser Baurichtung auf als irgendein anderer Ort auf der Welt. Foto: Miriam Alster/FLASH90

 

Die hellen Gebäude in der israelischen Metropole am Mittelmeer, die vor 110 Jahren gegründet wurde, entstanden zwischen 1931 und 1956 von jüdischen Architekten, die in Europa ausgebildet wurden. Ein charakteristisches Merkmal des Bauhaus-Stils in Tel Aviv ist, dass fast ausschließlich mit Zement und Gips gebaut wurde. Dies ist sowohl auf die regionalen klimatischen Bedingungen als auch auf finanzielle Einschränkungen in der Gründerzeit zurückzuführen. Das auffälligste Merkmal sind die „pilotis“-Säulen, die aus funktionellen Gründen konstruiert wurden. Sie dienten der Verringerung des Staubs in den Erdgeschoss-Wohnungen und gewähren den Bewohnern einen erfrischenden Luftdurchzug.

Am 7. Juni 2004 ist die „Weiße Stadt“ in Tel Aviv-Jaffa aufgrund ihrer Bauhaus-Architektur zum Weltkulturerbe erklärt worden. Höhepunkt die Feierlichkeiten war die Enthüllung einer Gedenktafel am Rathaus der Stadt Tel Aviv. Die „Weiße Stadt“ weist mit 4.000 Gebäuden im Stil des Bauhauses – oder der „Modernen Bewegung“ – mehr Beispiele dieser Baurichtung auf als irgendein anderer Ort auf der Welt. Die UNESCO-Erklärung ist für Tel Aviv ein Grund zum Feiern: Es handelt sich um eine einzigartige Ehrung, die zuvor noch niemals einem ganzen Stadtteil zugesprochen wurde.

Tel Aviv-Jaffa besteht aus der 1909 gegründeten Stadt Tel Aviv und der uralten Stadt Jaffa (früher Joppe). Sie ist mittlerweile von einem Gürtel neuer Wohnsiedlungen umgeben und nach Israels Hauptstadt Jerusalem die zweitgrößte Stadt Israels und das wichtigste Wirtschaftszentrum des Landes. –