Drei Wochen nach den Parlamentswahlen in Israel hat Staatspräsident Reuven Rivlin am 30. April 2019 die 21.Knesset eröffnet. Das israelische Parlament hat 120 Abgeordnete.

Israels Präsident Reuven Rivlin (rechts) und Knessetsprecher Juli Edelstein bei der Eröffnung der 21. Knesset am 30. April 2019. Foto: GPO/ Kobi Gideon

 

Die 120 Volksvertreter in der Knesset verteilen sich jetzt auf folgende Parteien bzw. Parteienbündnisse: Likud (35 Abgeordnete), Blau Weiß (35), Schas (8), Vereintes Tora-Judentum (8), Arbeitspartei (6), Hadasch-Ta’al (6), Israel Beiteinu (5), Vereinigte Rechte (5), Meretz (4), Ra’am-Balad (4), Kulanu (4).

Israels Staatspräsident Reuven Rivlin hatte nach Beratungsgesprächen mit Vertretern der gewählten Parteien bzw. Parteienbündnisse am 17. April 2019 Premierminister Benjamin Netanjahu (Likud-Partei) offiziell damit beauftragt, eine neue israelische Regierung zu bilden. Die Regierungsbildung sollte innerhalb von 42 Tagen erfolgen. –

 

 

Pin It on Pinterest