Deutschland muss sich gegen das „antisemitischste Land der Welt“, den Iran, erheben. Das hat der israelische Minister für strategische Angelegenheiten, Gilad Erdan, am 25. November 2018 auf dem 5. Deutschen Israelkongress in Frankfurt am Main gesagt. Die Bundesrepublik solle entschieden gegen den Iran einstehen und sich den US-Sanktionen gegen die islamische Republik anschließen.

Der Likud-Politiker lobte Deutschland als Vorbild, wenn es um den Kampf gegen die in seinen Augen antisemitische Boykottbewegung BDS (Boykott, Desinvestitionen, Sanktionen) geht. Andererseits kritisierte er die indirekte Finanzierung von BDS durch die Bundesregierung.

„Jerusalem ist die Hauptstadt Israels“
Der Frankfurter Bürgermeister und Stadtkämmerer Uwe Becker (CDU) sagte in seiner Rede, es sei zwar ein starkes Signal der Bundesregierung, für das Staatsrecht Israels einzutreten. „Aber von deutschem und europäischem Boden sollte die Antwort klar sein, was die Hauptstadt Israels ist. Es ist die Stadt, in der Israel seine Regierung hat und in der viele internationale Staatsgäste in der Knesset gesprochen haben – Jerusalem ist die Hauptstadt Israels“, forderte Becker unter anhaltendem Applaus. Er erhielt einen Ehrenpreis vom Kongress für seinen Einsatz zur Förderung der deutsch-israelischen Beziehungen und der deutsch-israelischen Städtepartnerschaften.

Der 5. Deutsche Israelkongress hatte das Motto „Israel – Nation of Nations – Jerusalem – City of Nations“. Organisiert hatte ihn der Verein „I Like Israel“. Die Direktoren Sacha Stawski und Maja Zehden hatten ein volles Programm mit vielen Parallelveranstaltungen zusammengestellt.
Zu den weiteren Sprechern gehörte der israelische Botschafter in Deutschland, Jeremy Issacharoff. Der israelische Staatspräsident Reuven Rivlin und Bundeskanzlerin Angela Merkel übermittelten Video-Botschaften. Ein Highlight war der Auftritt der Miss Irak, Sarah Idan, die ihren Titel aberkannt bekam, nachdem sie ein Foto mit Miss Israel gemacht hatte. Der Arno-Lustiger-Ehrenpreis wurde an den Fußballklub Eintracht Frankfurt und an die Deutsche Sportjugend verliehen. (Israelnetz/Redaktion)

Weitere Infos 

Pin It on Pinterest

Shares
Share This