Das Bet Shemesh Educational Center des Jaffa-Instituts für gefährdete Jungen ist eine Wohneinrichtung, die einen Lehrplan bietet, welcher schulische Inhalte mit jüdischer Bildung kombiniert. Das besondere Programm beinhaltet deswegen auch eine bedeutsame Bar-Mitzvah-Feier für äthiopisch-israelische Jugendliche. Das Jaffa-Institut wurde 1982 von Dr. David Portowicz und Col. Ze’ev (Zonik) Shaham gegründet, um die stark benachteiligten Kinder der Stadt Jaffa und ihre Familien zu unterstützen.

Pin It on Pinterest