Mit 73 Jahren ist die Ehefrau von Staatspräsident Reuven Rivlin, Nechama Rivlin, am 3. Juni 2019 gestorben. Am 4. Juni wäre sie 74 Jahre alt geworden. Sie litt seit Jahren an einer Lungenfibrose. Im vergangenen Jahr verschlechterte sich ihre Erkrankung so stark, dass sie im Alltag immer ein Beatmungsgerät benötigte.

Israels Staatspräsident Reuven Rivlin und seine Ehefrau Nechama im Mai 2018 in Jerusalem. Foto: GPO

Im März hatte sie eine Lungentransplantation in einem Krankenhaus in Petah Tikva vornehmen lassen. Die Spenderlunge stammte von einem 19-Jährigen, der einige Tagen davor bei Eilat ertrunken war. Neun Tage nach der Transplantation gab es bereits den nächsten chirurgischen Eingriff, um das Transplantat zu unterstützen. Unter großen Schmerzen musste Rivlin das Atmen wieder erlernen. Als sich ihre gesundheitlichen Bedingungen im Mai weiter verschlechterten, brach ihr Ehemann seinen Staatsbesuch in Kanada ab und reiste in die Heimat.

In einer Mitteilung ihrer Familie heißt es: „Die Familie Rivlin bedankt sich bei den israelischen Bürgern und religiösen Führern, die sich anhaltend um Nechamas Gesundheitszustand sorgten, Briefe und von Kindern gemalte Zeichnungen ins Krankenhaus und in die Präsidentenresidenz schickten und für ihre Gesundung jeden Tag und jede Stunde beteten.“

Setzte sich für Kinder mit besonderen Bedürfnissen ein

Die in der Bevölkerung beliebte Präsidentengattin konzentrierte sich in ihrem Engagement auf die Künste, die Umwelt und Kinder mit besonderen Bedürfnissen. Sie wurde 1945 als Kind ukrainischer Einwanderer in der kleinen Gemeinde Tel Mond im heutigen Herzen Israels geboren. 1964 begann sie an der Hebräischen Universität in Jerusalem Naturwissenschaften und Biologie zu studieren. Sie machte ihren Bachelor in Botanik und Zoologie. Später studierte sie auch Kunstgeschichte. Ihren zukünftigen Ehemann lernte sie auf einer Party 1970 kennen. Ein Jahr später heirateten sie und bekamen drei Kinder.

Der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu sprach am 3. Juni 2019 im Namen vieler, als er sagte: „Gemeinsam mit jedem israelischen Bürger und meiner Frau Sara sind wir schwer betroffen vom Ableben der Präsidentengattin Nechama Rivlin. Wir alle haben für eine Genesung in der Zeit gebetet, in der sie heldenhaft und mit Mut kämpfte. Wir senden unsere Kondolenzen aus tiefstem Herzen an den Präsidenten und seine Familie.“ Nechama Rivlin wird am 4. Juni 2019 in Jerusalem beigesetzt. (Israelnetz)