Editorial

(Die aktuelle Ausgabe zum Durchblättern, ist weiter unten zu finden)

Verehrte Leser!

Purim! Pessach! Israel feiert seine Frühlingsfeste, die an die großen Taten Gottes erinnern: Die Befreiung von dem persischen Despoten Haman, durch die Intervention der jüdischen Königin Esther, am Perserhof. Die Befreiung aus der Sklaverei in Ägypten durch die Hand des Moses. Wie aktuell und notwendig die Erinnerung an Gottes gute Hand über Seinem Volk ist, zeigt die Tatsache, dass gerade von diesen beiden Völkern wieder einmal weitreichende Bedrohungen gegen Israel ausgehen. Von Iran (Persien) in Form von Atomwaffen, die sich in der Erstellung befinden. Und auch Ägypten hat sich in den letzten Wahlen auf demokratischem Wege erheblich radikalisiert: die Islamisten haben die parlamentarische Mehrheit gewonnen. Aus dem „Arabischen Frühling“ droht ein „Islamischer Winter“ zu werden.

Und wir Christen dürfen gleichzeitig das Osterfest begehen. Unser HERR ist auferstanden! Er sitzt zur rechten Hand des Vaters und hält das Schicksal Israels in seiner Hand! Was kann uns mehr ermutigen und stärken, in Gebet und Tat weiter an der Seite des Volkes unseres HERRN zu stehen!

In diesem Sinne: Chag sameach und gesegnete Osterfeiertage.

Ihr/Euer Harald Eckert

Pin It on Pinterest

Shares
Share This