​Die USA und Guatemala sind seit 2018 mit ihren Botschaften in Jerusalem vertreten, Ungarn hat im März 2019 eine Handelsmission in der israelischen Hauptstadt eröffnet. Jetzt haben Rumäniens Premierministerin Viorica Dăncilă und Honduras Präsident Juan Orlando Hernández die Eröffnung diplomatischer Vertretungen ihrer Länder in Jerusalem in Aussicht gestellt. 

Rumäniens Premierministerin Viorica Dăncilă und Israels Premier Benjamin Netanjahu am 18. Januar 2019 in Jerusalem. Bei dem Treffen ging es u.a. um die Stärkung der bilateralen Beziehungen zwischen Rumänien und Israel, zudem auch um die iranische Bedrohung. Foto: GPO/Amos Ben-Gershom

 

Auf der Konferenz des American Israel Public Affairs Committee (AIPAC) am 24. März 2019 in Washington sagte Rumäniens Premierministerin Dăncilă, sie sei „froh“, bekanntzugeben, dass „ich als Premierministerin Rumäniens und die Regierung, die ich führe, die Botschaft nach Jerusalem, die Hauptstadt Israels, verlegen werden.“

Honduras Präsident Juan Orlando Hernández kündigte auf derselben Konferenz die sofortige Eröffnung einer diplomatischen Vertretung seines Landes in Jerusalem an. Sie werde eine Erweiterung der Botschaft in die Hauptstadt Israels, Jerusalem, sein.

Israels Premierminister Benjamin Netanjahu gratulierte und bedankte sich bei beiden Politikern für diese Entscheidung.

2018 haben die USA und Guatemala ihre Botschaften in Jerusalem eingerichtet, Ungarn hat am 19. März 2019 eine Handelsmission als Zweig der ungarischen Botschaft (in Tel Aviv) in Israels Hauptstadt eröffnet.

 

Pin It on Pinterest

Shares
Share This