Israelaktuell.de  

Aktuelle Ausgabe

Unsere Zeitung Israelaktuell.de erscheint zweimonatlich und wird allen Interessenten unentgeltlich zugestellt. Wenn Sie Israelaktuell.de regelmäßig erhalten möchten, können Sie die Zeitung hier bestellen, gern auch erst einmal probeweise zur Ansicht. Selbstverständlich ist eine Abbestellung jederzeit möglich.

Israelaktuell.de informiert nicht nur über wichtige Ereignisse in Israel, sondern bringt auch Berichte zu grundsätzlichen Themen. Zum Beispiel über biblische Zusammenhänge um Israel und das jüdischen Volk, über das Verhältnis von Christen und Juden oder die Beziehung zwischen Deutschland und Israel.

Ferner bringen wir immer wieder Beiträge zum Judentum und zu jüdischen Hintergründen des christlichen Glaubens.

Auf einer speziellen Seite stellen wir die Arbeit von Israel Connect vor, der Bewegung für junge Erwachsene von Christen an der Seite Israels. Und natürlich informieren wir auch über Termine von wichtigen Veranstaltungen sowie über Israel-Reisen, zu denen wir herzlich einladen!

Israelaktuell.de – Ausgabe Nr. 110 – FEB 19/MÄR 19

Editorial

(Die aktuelle Ausgabe zum Durchblättern, ist weiter unten zu finden)

Liebe Leser!

Kurzer Rückblick: Als Christen an der Seite Israels blicken wir mit großer Dankbarkeit auf das Jahr 2018 zurück. Das 70. Jubiläumsjahr des Staates Israel und das 20. Jubiläumsjahr von uns als Christen an der Seite Israels war außerordentlich dynamisch, vielseitig und gesegnet. Wir danken allen Lesern für Ihr Interesse an Israel und Ihrer Verbundenheit mit unseren Aufgaben und Anliegen! Kurzer Ausblick: Die Unruhen an der Nord- und Südgrenze Israels dauern fort. Im April sind für Israel Neuwahlen angesagt. In Deutschland und Europa nimmt der Antisemitismus und Israelhass laufend zu. Die gute Nachricht lautet: Trotz dieser und anderen bedenklichen Entwicklungen wächst die christlich-jüdische Freundschaft und Zusammenarbeit auf vielfältige Weise: Das zeichenhafte Menora-Projekt der jungen Generation sorgt für positives Aufsehen in Israel! Der Global Prayer Call ruft im ersten Halbjahr mit zwei Konferenzen zum Gebet nach San Remo und nach Jerusalem. Und unsere Unterstützung für Holocaustüberlebende in Deutschland, in der Ukraine und in Israel wird auf unterschiedlichen Ebenen nochmals intensiviert! Mehr zu all dem in dieser Ausgabe! Ich wünsche Ihnen viel Freude und Gewinn beim Lesen! In bleibender Verbundenheit,

Ihr/Euer Harald Eckert

Pin It on Pinterest

Shares
Share This